Suche
Suche Menü

Über das Ankommen in Playas

Deine Reisevorbereitungen sind gut gelaufen, die Impfungen hast du alle gut überstanden und das Beschaffen des Visums lief auch einigermaßen stressfrei ab. Du hast die letzten Tage in Deutschland genossen und der Abschied von deiner Familie und den Freunden fiel hoffentlich nicht allzu schwer. Nach einem langen Flug über den Atlantik kommt irgendwann endlich Land in Sicht. Du fliegst über die weiten Landflächen Venezuelas und Kolumbiens. Schon bald dringt das Flugzeug in den ecuadorianischen Luftraum ein. Aus der Luft sieht man kurz vor einem Zwischenstopp in Quito besonders gut die beeindruckende Laguna Cuicocha und den Vulkan Cotopaxi. Weiter Richtung Guayaquil kann man mit etwas Glück auch den höchsten Berg Ecuadors, den Chimborazo, erspähen. Der Landeanflug auf Guayaquil ist beeindruckend. Im Abendlicht lässt sich die riesige Hafenstadt bestaunen. Am Flughafen wirst du von den Freiwilligen, die bereits in Playas sind abgeholt. Gemeinsam fahrt ihr mit dem Bus nach Playas, in deine neue Heimat und du lernst deine Gastfamilie kennen.

…so oder so ähnlich könnte deine Ankunft in Ecuador aussehen, wenn du als neue*r Freiwillige*r nach Playas kommst. Oder schwelgst du als MoG auch gerade in Erinnerungen? Wir würden diesen besonderen Moment auf jeden Fall gerne noch einmal erleben und haben ihn deshalb mit diesem Beitrag einmal Revue passieren lassen. Wir hoffen, dass in Zukunft wieder ganz viele von euch ins Projekt starten und diese aufregende Anfangszeit erleben können!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.